Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Das alte Jahr „auslaufen“ lassen

eingestellt von Julia Walther am 3. Januar 2019

 

Am 31.12. fand in Kottweiler-Schwanden traditionsgemäß zum 46. Mal der Silvesterlauf des SV Kottweiler-Schwanden statt. Über die Jahre hinweg starteten regelmäßig Kollegen der Sparkasse bei diesem Event, dieses Jahr waren es Lisa Malkomes und Julia Walther. Beide Kolleginnen gehen regelmäßig joggen und besuchen gerne Laufveranstaltungen.
Bei bedecktem Himmel fiel der Startschuss für die 10 km lange Strecke pünktlich um 14.20 Uhr. Die Teilnehmer wurden durch viele Zuschauer, welche die Straßen Kottweilers auf beiden Seiten säumten, angefeuert. Vom schönen Kottweiler-Schwanden verläuft die Strecke nach Steinwenden. Auch hier wurden die Läufer von einem grandiosen Publikum durch laute Musik, Trommeln und Schlachtrufe beflügelt.

Das ganze Dorf feuert die Läufer an

„Für uns ist es Tradition, vor der Silvesterfeier die Läufer vor unserem Haus anzufeuern. Man sieht dabei die Nachbarschaft und lässt das alte Jahr bei einem Glühwein Revue passieren.“, so eine ältere Dame aus Steinwenden. Die Strecke führt dann nach Ramstein und von dort aus weiter in den Stadtteil Miesenbach.

Ab Miesenbach sind es nur noch gut 3 km bis ins Ziel, aber dieser Streckenabschnitt ist der schwierigste Teil des Laufes. Die Bewohner wissen natürlich, dass sie die Sportler an den Anstiegen anfeuern müssen und die Stimmung könnte nicht besser sein. Trotz der Berge läuft es dank der Unterstützung der Zuschauer fast wie von selbst. Zurück in Kottweiler-Schwanden muss man nur noch der lauten Musik und den Jubelrufen ins Ziel folgen. Unter tosendem Applaus laufen die Teilnehmer ins Ziel, die meisten sind erschöpft, aber glücklich.

Die gesteckten Ziele erfolgreich erreicht

Erschöpft und glücklich waren auch unsere beiden Mitarbeiterinnen Lisa und Julia. „Mein großes Ziel war es, die 10 km in unter einer Stunde zu laufen. Ich hatte wegen der anspruchsvollen Strecke große Bedenken, aber ich habe es geschafft!“, jubelte Azubine Lisa erleichtert nach der Veranstaltung. Die Kollegin läuft erfolgreich für die TSG Kaiserslautern.

Lisa beim Silvesterlauf

 

Auch Julia war über Ihre Zeit von knapp 55 Minuten sehr glücklich. „Noch schöner ist es für mich aber, dass mein Verein, der SV Kottweiler-Schwanden, das zweitgrößte Team stellte und wir dafür einen Preis erhielten. Das ist alles andere als selbstverständlich, wenn man bedenkt, dass sich die Laufsport-Gruppe des SVK erst letzten Sommer neu formiert hat.“, berichtet die Kollegin stolz.

Julia beim Silvesterlauf

Beide Kolleginnen sind sich einig, dass sie auch beim 47. Silvesterlauf am 31.12.2019 teilnehmen werden. Natürlich freuen sich die beiden auf viele bekannte Gesichter, ganz egal ob als Läufer oder Zuschauer 😉. Vielleicht sind nächstes Jahr auch wieder ein paar mehr Kollegen der Stadtsparkasse am Start.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.