Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Eine Spende in Höhe von 3.000 € für den Zoo Kaiserslautern

Eine Spende in Höhe von 3.000 € für den Zoo Kaiserslautern

 

Seit 1968 – also seit Gründung des damaligen „Tierpark Siegelbach“ – ist die Stadtsparkasse Kaiserslautern einer der Hauptsponsoren der Zoo-Gesellschaft Kaiserslautern mbH.

Auch 2019 unterstützt die Stadtsparkasse eines der zahlreichen Projekte des „Zoo Kaiserslautern“, der von Jahr zu Jahr immer schöner wird – diesmal handelt es sich um den Kinderspielplatz, der rundum erneuert wird. Ein Teil davon ist bereits fertiggestellt und das gerade rechtzeitig zum heißesten Juli seit Beginn der Temperaturaufzeichnung: Der Wasserspielplatz, der von den Kindern begeistert angenommen wird. Kleine wippende Insekten und die allseits bekannten, mittlerweile renovierten, sich drehenden „Fliegenpilze“ runden das Bild ab. Auch wenn sich die Spielplatzanlage noch im Bau befindet, kann man schon erahnen, in welcher Form sie den Tierpark bereichern wird.

 

 

Als wir zur Spendenübergabe im Zoo erscheinen, kommen wir noch in den Genuss eines kleinen privaten Rundgangs mit dem Geschäftsführer Matthias Schmitt – er zeigt uns die „lebenden Steine“ (drei Schildkrötendamen, die in der Sonne dösen), die Nasenbären, die das ehemalige Löwengehege bewohnen, und – unser persönliches Highlight – fünf Lemuren. Diese dürfen wir sogar mit Trauben füttern und ihnen dabei ganz nah kommen. Vielen Dank für dieses außergewöhnliche Erlebnis!

 

Die scheuen Lemuren lieben Trauben – und kommen uns so ganz nah!

 

Wir haben Glück – gerade als wir noch eine Runde durch den Zoo drehen, beginnt die Flugschau bei der Falknerei! Ein Weißkopfseeadler fliegt immer wieder gefährlich nah über die Köpfe der Zuschauer hinweg und die Mutigsten unter ihnen dürfen sogar einmal den Handschuh des Falkners anziehen, sodass der Raubvogel auf ihrem Arm landet.

 

 

Der Weißkopfseeadler kann eine Spannweite von über zwei Meter erreichen.

 

 Seit 2005 existiert die Falknerei und stellt mit ihren mehrmals täglich stattfindenden Flugvorführungen eine der größten Attraktionen des Zoos dar. Derzeit beherbergt der Tierpark auf dem sieben Hektar großen Gebiet rund 508 Tiere aus mehr als 112 Arten. Dabei geht es nicht um die Zur-Schau-Stellung in Käfige eingepferchter Exoten, sondern vielmehr darum, durch artgerechte Tierhaltung, die Darstellung von Lebensräumen, Tierbeschäftigung, Zoopädagogik und intensive Information den Menschen Natur- und Artenschutz nahezubringen.

 

Dieses Jahr haben die Erdmännchen Junge bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.