Top Treffer für „

Kein Treffer. Bitte überprüfen Sie Ihre Suche.


Ihre Sparkasse

Finden Sie weitere Informationen bei Ihrer Sparkasse vor Ort.

Schliessen

Weihnachtsdeko: Darauf sollten Sie achten, um Ärger mit dem Nachbarn zu vermeiden

Weihnachtsdeko: Darauf sollten Sie achten, um Ärger mit dem Nachbarn zu vermeiden

 

Längst hat man nicht nur einen Adventskranz und einen Weihnachtsbaum zum Jahresende zu Hause. Viele Häuser sind trotz hoher Energiekosten in jedem Fenster und auf dem Dach mit Lichtern und Lämpchen geschmückt – und das nicht immer zur Freude der Nachbarn. Erfahren Sie hier mehr.

 

Selbstverständlich: In Deutschland gehört ein Weihnachtsbaum zum Christfest. Den können Sie ganz bequem im Internet kaufen und mit der Post schicken lassen. Sie haben aber auch die Möglichkeit, ihn bei einem Weihnachtsbaumverkäufer zu erstehen. Bringen Sie ihn dann mit dem Auto nach Hause, müssen Sie ihn gut befestigen. Denn wenn er bei einer Vollbremsung verrutscht, und einen anderen schädigt, sind Sie schuld. Wer es lieber traditionell möchte, kann den Weihnachtsbaum auch selbst schlagen. Doch dazu können Sie nicht einfach in den Wald gehen und einen Tannenbaum fällen. Sie müssen vorher bei der Stadt nachfragen, ob es irgendwo offizielle Schlagräume gibt.

Genügt Ihnen der Weihnachtsbaum nicht als Dekoration, können Sie auch das ganze Haus mit Lichtern und Lampen schmücken. Behalten Sie dabei die Energiekosten im Auge. Als Eigentümer dürfen Sie Ihre Immobilie grundsätzlich so dekorieren, wie Sie wollen. Wenn allerdings die Räume des Nachbarhauses durch Ihren Weihnachtsschmuck nachts taghell erleuchtet sind, hat Ihr Nachbar ein Mitspracherecht. Dann sollten Sie darauf achten, möglichst nach 22 Uhr das Licht zu dämmen oder ganz auszuschalten.

Wer schwere Dekoration an der Hauswand anbringt, beispielsweise kletternde Nikoläuse, muss diese so befestigen, dass sie auch bei einem Sturm nicht abstürzen. Denn fallen sie herunter und verletzen Passanten oder beschädigen Autos, ist der Besitzer in der Haftung. Für Mieter gilt außerdem: Sie dürfen im Regelfall keine großen Löcher in die Wand bohren. Sprechen Sie eine Außendekoration mit dem Vermieter ab!

Kommt es zu Problemen mit den Nachbarn, ist es gut, mit ihnen darüber zu reden. Wenn keine Einigung erzielt wird und der Fall vor Gericht soll, hat derjenige einen Vorteil, der bereits eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen hat, die für die Kosten aufkommt. Sprechen Sie Ihren Sparkassenberater an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.